Geburtsvorbereitungskurs – 2. Termin

Gestern fand der zweite Termin des Paar- Geburtsvorbereitungskurses statt.

Pünktlich um kurz vor 19 Uhr standen wir auf dem Parkplatz der Hebammenpraxis und warteten noch ein wenig in der schönen Abendsonne auf die anderen Kursteilnehmer und begrüßten dann ein neues Paar.

Wie wir später erfahren durften, hat eine Kursteilnehmerin schon in der vergangenen Woche in der 28. Woche entbunden und es geht ihnen den Umständen entsprechend gut. Zum Glück.

Da ein Paar nicht kam, waren der Herzmann und ich diesmal die Jüngsten im Kurs mit dem spätesten Termin. Die anderen entbinden ja alle schon Mitte/ Ende Juli.

Ob wir Mitte Juli beim letzten Kurstermin alleine im Kurs sitzen werden? ;)

Um kurz nach 19 Uhr saßen wir alle auf unseren Matten und bekamen wieder einen kurzen Überblick über den Verlauf der kommenden 2 Stunden und Terminänderungen. An meinem Geburtstag findet nun doch kein Kurs statt – Juhuuu!

 

Es folgte dann eine Traumreise, der ich nicht richtig folgen konnte. Mir war einfach warm und ich genoss die Luft, die durch das geöffnete Fenster rein kam und schaute hinaus in den Himmel. Das Augustmädchen turnte ein wenig herum und ich entspannte mich auf meine Weise. Einfach da liegen, tief atmen und nichts denken oder tun.

Der Herzmann war ganz vertieft in die Traumreise. Ein paar mal befürchtete ich, er sei eingeschlafen und stupste ihn an. Nach dem Kurs erzählte er mir, wo er auf seiner Reise war und was er dort gemacht hat. Schön! :)

Nach der Entspannung folgte Theorie. Wir sprachen über die Eröffnungsphase, Blasensprung [und in welchen Fällen die Blase von einer Hebamme aufgemacht wird], der Farbe des Fruchtwassers, Wehen und deren Abstände bis hin zum voll eröffneten Muttermund, wenn die Geburt kurz bevor steht. Uns wurden auch Modelle von Gebärmutterhälsen und Muttermündern gezeigt. Sehr interessant! Über die Geburt an sich sprechen wir ein anderes mal.

Es war auch gut, nochmal die verschiedenen Stadien der Wehen kennen zu lernen und ab wann man die Hebamme oder das Krankenhaus anruft.

Wir sprachen auch über die Möglichkeiten von Lachgas, PDA und andere schmerzlindernde Medikamente und durften auch lernen, dass sich übergebende Schwangere im Kreißsaal gerne gesehen werden, weil bei ihnen alles schneller verläuft. Den Grund habe ich jetzt irgendwie verdrängt, ich glaube aber, dass das Gewebe dann schneller weicher wird. Naja… Irgendwas war da und die Hauptsache ist – sich übergeben = gut, weil es dann schneller geht. So.

Da die Hebamme am Anfang meinte „achtet bei den Bildern mal auf die Harnblase“, war der Herzmann irgendwann verwirrt und fragte dann, von welchem „Blase platzen“ sie nun gerade spricht. [Auf dem Bild war die Fruchtblase noch zu… und wenn man dringend muss, sagt man ja auch gerne mal, dass die Blase gleich platzt…] Hihi.

Nach einer Stunde Theorie haben wir dann noch Atemübungen gemacht. Diesmal sollten sich die Partner gegenüber sitzen, die Frau sollte die Fußinnenflächen aneinander machen und der Mann durfte dann die Oberschenkel nach unten drücken. Ich hoffe ihr versteht, was ich damit sagen will. ;) Es soll also richtig fies gedehnt werden und die Frau soll trotzdem tief in den Bauch ein-und ausatmen.

Das war garnicht soooo einfach, weil der Herzmann so ernst schaute und ich dann immer wieder anfangen musste zu lachen. Ich versuchte also, aus dem Fenster zu schauen, um mich besser zu konzentrieren.

Bei anderen Paaren klappte es gut, bei anderen nicht. Eine zerkratzte ihrem Mann vor Schmerzen den Arm und eine andere wollte schon lieber eine PDA. Da merkt man mal, wie unterschiedlich man Schmerzen empfindet.

 

Nach der Übung durften die Männer uns Frauen den Rücken in der Seitenlage massieren. Also das sind wundervolle 15 Minuten. Ich muss den Herzmann echt öfter dazu motivieren. Dort macht er es ja dann aus Gruppenzwang. ;)

 

Pünktlich um 22 Uhr war der Kurs auch schon wieder zu Ende, wir räumten gemeinsam den Raum auf und fuhren dann nach Hause.

 

Advertisements

8 Gedanken zu “Geburtsvorbereitungskurs – 2. Termin

  1. Also das mit dem Übergeben bzw. grosser Übelkeit hatte ich bei allen drei Geburten. Gerade vor 2 Wochen beim Junebug freute sich meine Hebamme auch ein wenig, als ich mit vorgehaltener Hand Richtung Waschbecken spurtete…
    Ich fands gaaar nicht schön, aber war ja dann ganz flott (siehe Geburtsbericht).

    Ich hoffe, die GVK-Hebamme hat Euch auch erzählt, dass hede Frau due Wehen unterschiedlich spürt? Es gibt z.B. auch welche, die sie nut in den Oberschenkeln oder im Rücken merken, es muss nicht immer im Bauch sein.
    Da kann man ganz schön verwirrt sein, wenn es sich soooo anders anfühlt als erwartet.

    Alles Gute weiterhin!

  2. Das mit dem Übergeben ist ja interessant.
    Ich musste beim KS Spucken, aber das lag daran, dass ich Nachts noch etwas gegessen hatte und das Gerumpel am Bauch hat sich gar nicht mit den Nudeln vertragen (ja ich hab nachts Nudeln gegessen ^_^) Aber bei nem KS tut das Übergeben ja nichts zur Sache, geht ja insgesamt total schnell :)
    Was Du über den GVK schreibst klingt wirklich toll. Wir haben keinen gemacht weil ich immer der Meinung war, dieses “Hecheln” ist nix für uns, scheint aber wirklich ganz anders zu sein, als ich mir das vorgestellt habe :)
    Zu Thema Wehenschmerz,, bei mir fühlte sich das an, wie ganz ganz starke Mensschmerzen. Einfach nur ein fießes ziehen im Unterleib. Ich dachte ja die halbe Nacht es seinen starke Senkwehen ^_^ (du erinnerst Dich sicher an den Tweet xD )
    So richtig als Wehen habe ich den Schmerz nicht erkannt.
    Erst als der Schmerz wirklich regelmäßiger war habe ich gewusst das es Wehen sind, dann war ja auch schon der Blasensprung und wir sind ins KH gefahren.
    Im KH waren die Wehen dann schon recht stark, da konnte ich sie sicher nicht mehr mit Senkwehen verwechseln :D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s