Was wollte ich noch mal???

Aktuell nagt die Stilldemenz an mir.

Und zwar GANZ schlimm! Ich vergesse sogar, mir die Sachen aufzuschreiben.

Heute stand ich wieder im Geschäft. Warum bin ich hier? Naja, kaufen wir mal Käse. DER ist definitiv leer. Schadet auch nicht.

Zu Hause dachte ich mir „Mist, Getränke! Mist, Schmutzradierer. Mist, BROT!“.

Aber man kann sich auch von Leitungswasser und Käsewürfel ernähren.

Das ist noch nicht so schlimm.

Schlimmer war vergangene Woche, als ich – und wir wohnen mitten in der Stadt, da kommen viele Leute vorbei! – die Autotüre offen stehen ließ und spazieren ging. Kann man mal machen, sollte man aber nicht. Ich weiß bis jetzt nicht, wie es passieren konnte. Ich weiß nämlich ganz sicher, dass ich noch ein paar Meter weiter – Türe aber nicht direkt im Blick – gecheckt habe, ob ich abgeschlossen habe.

Abschließen bringt nichts, wenn man durch die offene Türe jeden zum Probesitzen einlädt! Glück im Unglück, der Hausmeister entdeckte es irgendwann, fragte eine Dame im Haus und diese schloss die Türe dann.

Und sie verpetzte mich beim Herzmann.

Peinlich.

Gestern ging ich wie jeden Tag spazieren (Türen werden jetzt extra gecheckt) und traf eine Mutter aus dem Geburtsvorbereitungskurs. Mist, wie war der Name noch gleich? Wir tauschten Nummer aus und ihren Namen fügte ich später ein, als er mir wieder einfiel. Bis dahin nannte ich sie im Smartphone „Mutter GVK mit Tochter“.

Was sonst noch so vorgefallen ist, habe ich leider schon wieder vergessen. *zwinker*

Wäsche in der Waschmaschine, Tabletten, Trinken [bööööse! die Folgen sind Kopfschmerzen], wo sind Smartphone/ Schlüssel/ xyz …

Advertisements

6 Gedanken zu “Was wollte ich noch mal???

  1. Das hab ich auch ;-) Und du wirst es nicht glauben – ich habe auch eine Autotür aufgelassen. Nicht in der Stadt, sondern auf dem Land, aber über Nacht und es hat geschneit :-/

  2. Hihi, das mit der Autotür ist sogar dem Liebsten mal passiert :D
    Unsere Nachbarn haben uns dann hektisch durch das Fenster zugewunken und wir wussten erstmal nicht, was sie wollten :D

  3. Ich werde zum Glück von der Stilldemenz verschont. Dafür war ich in der Schwangerschaft ziemlich vergesslich. Allerdings haben mein Mann und ich letzte Woche das Kind beim ins Bett gehen im Wohnzimmer vergessen. Das war aber nur ein Kommunikationsfehler zwischen uns.

  4. Hahaha, bei mir ist es gerade EXAKT das Gleiche. Nur dass ich schwangerschafts- und nicht stilldement bin. Wir könnten hier ernährungstechnisch gerade Mottowochen machen: eine Woche lang nur Zwiebeln (ich weiß nicht, wieso ich ständig Zwiebeln gekauft habe!), dann nur Marmelade (auch immer die selbe Sorte- 4 Mal! Dafür kein Brot dazu) und zu guter Letzt der Paprikaflash.
    Darüber, dass mein online-Banking-Zugang vermeintlicher Angriffspunkt von Hackern war, habe ich schon auf meinem Blog berichtet.
    Und Sachen verschwinden immer von alleine- genauso wie Geld, aber bei letzterem ist es besser, wenn ich mich da nicht so genau dran erinnere…=)
    Na, das sind ja gute Aussichten für die Stillzeit, ich habe gehofft, es wird besser!
    LG, Manati

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s