Müsliriegel {Rezept}

Vor einigen Tagen räumte ich unseren Vorratsschrank auf und stellte fest, dass sich sehr viele Nüsse und Kerne angesammelt haben. Zum Teil kaufte ich diese vor Weihnachten, weil ich Backen wollte [ich kam nicht dazu…]. Den anderen Teil bekam ich nach der Geburt als Nervennahrung als gesunde Alternative zu Schokolade geschenkt. Man merkt, ich habe doch lieber die Schokolade gegessen.

Mir fiel ein, dass meine Mutter ein Rezept für Müsliriegel hat, welches sie in meiner Grund- und Realschulzeit von einer anderen Mutter bekam. Diese buk die Müsliriegel immer für das gesunde Schulfrühstück und ich mochte diese Riegel sehr gerne! :)

Aktuell versuche ich, meine Koch- und Backfähigkeiten auszubauen. Kochen kann ich das Standardprogramm, wenn es komplizierter wird, muss der Herzmann ran. Dies tut er sehr gerne. :)

Beim Backen… nunja. Ich backe gerne, aber ab und zu geht ordentlich was schief. Ganz besonders, wenn das Rezept Öl enthält. Das Müsliriegelrezept enthält Öl, ABER ich habe es geschafft! Es ist nichts angebrannt oder zu ölig geworden.

Aus diesem Grund bekommt ihr heute das Rezept, so wie ich sie heute gemacht habe. Es ist vegetarisch, aber nicht vegan.

DSC_0995

Zutaten:

~ 250g Haferflocken, welche aber auch durch Dinkel oder Mehrkornflocken ersetzt werden können

~ 150g flüssiger Honig

~ 40g gehackte Mandeln

~ 100g gehackte Cashewkerne

~ 100g Kürbiskerne

~ 65g Sonnenblumenkerne

~ 65g Leinsamen

~ 120ml Öl [geschmacksneutral, ich habe Rapsöl genommen]

~ 1TL Trockenhefe

Die Cashewkerne, Kürbiskerne und Mandeln kann man durch 240g andere Kerne, Nüsse, Rosinen oder auch Cranberries ersetzen.

Während der Backofen auf 180°C vorgeheizt wird, mischt man alle Zutaten in einer großen Schüssel zusammen.

Die Masse wird dann auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech flach verteilt und kommt ca. 15min in den Ofen. Da unser Backofen sehr ungleichmäßig backt und ich nur Unter- und Oberhitze zur Verfügung habe, waren sie minimal länger in der Röhre.

Die Masse sollte goldig aussehen, also ein WENIG Farbe haben. Nach dem Abkühlen kann man sie mit einem Messer in Streifen oder Ecken schneiden. WICHTIG: Warten, bis die Masse wirklich kalt ist, da die Riegel sonst zerbrechen.

DSC_0994

Gutes Gelingen! :)

Advertisements

Ein Gedanke zu “Müsliriegel {Rezept}

  1. Hallo,
    ich mag diese Riegel auch sehr gern. Ich nehme dafür vorgemischtes Müsli, wo schon verschiedene Sachen drin sind, gern Früchtemüsli und gebe noch Cranberrys, Sonnenblumenkerne und Mandeln dazu. Allerdings erhitze ich den Honig zuerst mit dem Öl im Topf und verrühre es dann mit den anderen Zutaten. Beim nächsten Mal versuche ich es mal gleich alles zusammenzurühren.

    Liebe Grüße; Heike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s