Plitschplatsch

Seit das Augustmädchen auf der Welt ist dusche ich, wenn sie wach ist. Sie lag dann am Anfang immer in der Tür zum Badezimmer auf einer Decke und beobachtete mich. Das klappte immer ganz super. Auch als sie anfing sich vorwärts zu bewegen, klappte es gut.

Seit sie krabbeln kann, ist es auf einmal ganz anders geworden. Sie krabbelte immer zur Wanne und weinte ganz bitterlich und riss das Handtuch vom Wannenrand und zerrte es in den Flur. Hm.

Jetzt kann sie sich stellen.

Sie steht also am Wannenrand, schreit und zerrt völlig verzweifelt am Duschvorhang. Ich dachte mir nur „schlimmer kann es nun kaum mehr werden“, zog sie schnell aus [es war so warm, da hat sie eh nur Windel + Tshirt an] und hob sie zu mir rein.

Glückliches Baby!!!

Ich duschte in aller Ruhe in der einen Hälfte der Wanne und sie planschte und matschte mit dem Becher in der anderen. Das Spritzwasser macht ihr ja nichts aus, das kennt sie ja vom Haare waschen.

Aber… orrrrr~ in solchen Momenten wünschte ich sie könnte schon reden und mir einfach sagen, dass sie mit in die Wanne will!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s