In Stoff gewickelt

~ Dieser Beitrag enthält Empfehlungen/ Werbung/ Produkttests/ Erfahrungen/ …~

Seit April

– genauer gesagt seit der Stoffwindelwoche* – wickeln wir nun Vollzeit mit Stoff. Wir sind wirklich sehr glücklich, dass es unserer Tochter nun viel besser geht! Vorher hatten wir tagsüber Stoff und nachts noch Einwegwindeln.

(* Stoffwindelwoche ist so wie die Weltstillwoche, nur gibt es da halt noch schöne Rabattaktionen )

Heute gebe ich euch mal einen Einblick in unsere Stoffwindelwelt.

Aufbewahrung der frischen Stoffwindeln:

DSC_0652DSC_0662

Das ist FAST alles, was wir haben. Auf dem Bild fehlen nur eine Pocket und eine All in One Windel, zwei Überhosen, zwei Höschenwindeln und ein paar Einlagen. Die waren da schon in der Wäsche. Wie man sieht, sieht man bei mir keine „vorgestopften“ Windeln hübsch in Regalen und Körben zurecht gelegt. Das hat einen Grund! Ich „stopfe“ die Windeln nach Bedarf. Mein liebstes System sind aus diesem Grund auch die Überhosen mit Einlagen und die Pockets mit Einlagen. All in one Windeln benutzen wir gerne wenn wir unterwegs sind.

Inhalt der Kiste und des Schubfaches:

Auf dem linken Bild

sind diverse Überhosen und Pockets:

DSC_0653

Dies sind Blueberry Überhosen. Ich mag sie gerne, weil sie innen Laschen haben, in die man die Einlagen rein legen kann.

DSC_0654

Hier seht ihr Überhosen von Rumparooz. Diese haben keine Laschen, aber einen tollen Gummi am Bauch, der die Einlagen an seinem Platz hält.

DSC_0655

Das sind Pockets von LittleLamb! Pockets, weil sie „Taschen“ haben. Hinten kann man durch den Schlitz die Einlagen in die Windel stecken. Super bei Kindern, die sich gerne während dem Wickeln von der Windel rollen und alles durcheinander machen. Man kann die Einlagen natürlich auch auf den Fleecestoff legen.

DSC_0660

Das sind Schlupfüberhosen, die man über Windelhöschen [kommt weiter unten] zieht. Diese tragen wir nachts.

DSC_0658

Das sind die Überhosen unserer Pop-In Windeln. Das waren mitunter unsere ersten Windeln. In die Pop-In kann man Einlagen, die zur Pop- In gehören, einknöpfen. Man nennt sie auch Hybrid All in One. Natürlich kann man auch andere Einlagen hinein legen. Da verrutscht auch nichts. Man kann sie durch den Klett quasi wie eine ganz normale Einwegwindel anziehen. :)

ABER: Klett ist bei uns nicht mehr oft möglich. Den bekommt das Augustmädchen nämlich schnell auf. *räusper*

Auf dem rechten Bild

sieht man unser Kommodenfach, in dem sich Einlagen, Windelhöschen und All-in- One s befinden:

DSC_0664

Unsere All- in- Ones sind von TotsBots. Wir haben auch Blueberry Simplex [gerade in der Wäsche]. Diese verwende ich gerne, wenn wir unterwegs sind.

DSC_0665DSC_0667

Dies sind Höschenwindeln, die M nachts zusammen mit Schlupfüberhosen trägt. Höschenwindeln bestehen nur aus Stoff und sind ohne Überhose nicht auslaufsicher. Links sind meine Lieblinge von Petit Lulu (Baumwolle +Bambus) und rechts welche von Blümchen (Baumwolle). Die Blümchen sind bei uns eher für den Notfall. Sie halten bei uns trotz Zusatzeinlage keine ganze Nacht durch. Wir haben auch noch Bamboozle (Bambusfrottee) Windeln, die zu dem Zeitpunkt auch in der Wäsche waren. Die mögen wir auch sehr gerne! :)

DSC_0668

Diverse Einlagen, die ich nach Bedarf in die Windeln „stopfe“/ falte/ rein lege. Hier seht ihr Mullwindeln aka. Spucktüchern, Prefolds [unten rechts], Gästehandtücher, Waschlappen, Bambuseinlagen 3-lagig und Bambuseinlagen 2-lagig. Die Bambuseinlagen sind meine Lieblinge! Diese sind von LittleLamb.

DSC_0673

Auf die Einlagen lege ich dann immer Fleece. Die günstigste Version ist links – eine zerschnittene Fleecedecke. Von welcher Marke die anderen sind, kann ich gerade nicht nachvollziehen. Fleece sorgt dafür, dass die Feuchtigkeit schnell weiter geleitet wird. So bleibt der P* schön trocken.

DSC_0672

Ganz zum Schluss KANN man dann noch Flies zum „Geschäft auffangen“ auf die Einlage legen. Links zum wegwerfen [wenn nur Pi dran war, kann man es auch mehrmals mit waschen und wieder verwenden] und rechts ist welches zum waschen. Dieses fand ich für den Muttermilchstuhl perfekt! Seit Beikoststart benötigen wir aber kein Flies mehr. Das Fleece reicht uns zum Auffangen.

Wie falte ich die Einlagen?

DSC_0669

Oft sieht es nur so aus.

DSC_0670

Wenn ich mehr Saugkraft benötige, lege ich eine Bambuseinlage in die Mitte. Außerdem falte ich auchgerne hinten breiter, damit der P* schön mit Stoff bedeckt ist. Es gibt sehr viele verschiedene Faltmöglichkeiten, vor allem wenn man Snappys benutzt, was ich aber (noch) nicht tue. Dazu zappelt mir das Augustmädchen zu sehr herum.

DSC_0671

Sie sieht es dann aus, wenn man Einlagen + Fleece + Flies in die Überhose „stopft“.

Am Kind sieht es dann ungefähr so aus:

DSC_0676

Hier trägt der Fuchs eine „gestopfte“ Überhose…

DSC_0678

…und hier ein Windelhöschen mit Schlupfüberhose.

Was mache ich denn nun, wenn die Windeln nass sind?

Der Stuhl kommt ins Klo und dann wird das Fleece schnell ausgewaschen. Fleece trocknet auch sehr schnell und kommt dann in die Wäsche.

Benutzt man Flies kommt das Flies an der Stelle in den Müll.

Ich lasse oft alles erst mal trocknen und werfe es dann in den offenen Windelwäschekorb oder es kommt – vor allem unterwegs – in einen Wetbag. Luft trocknen und aufbewahren stinkt nicht, im Wetbag irgendwann schon [finde ich…].

Wichtig: reine Pi- Windeln schimmeln nicht!

Sie können erst schimmeln, wenn sie z.B. ausgewaschen und nass in den Wäschehaufen gekommen sind oder wenn man sie in einem Eimer mit Wasser sammelt [ih…].

Ich habe auch Muttermilchstuhl IMMER ausgewaschen, weil… nunja. Ja, er ist wasserlöslich, aber wenn sich doch mal eine Fliege verirrt und… ach, zu viel Kino in meinem Kopf! Vor allem jetzt im Sommer.

DSC_0687

Das sind übrigens Wetbags. :)

Wie oft bzw. wie wasche ich?

DSC_0650

Das Waschmittel muss zu euren Windeln passen. Am Anfang habe ich Ecover benutzt, war aber irgendwie nicht so zufrieden. Ich habe nun auf das Vollwaschmittel von Domol gewechselt und bin sehr zufrieden.

Die Windeln wasche ich 2 mal in der Woche. Immer mittwochs und sonntags.

Ich werfe dann alles in die Trommel und lasse eine Runde mit 400 Umdrehungen kalt durchspülen. Danach fülle ich nach Bedarf mit anderer Wäsche auf. So wird schon viel raus gewaschen und sie saugen sich schon schön mit Wasser voll.

Ich wähle immer das Intensivprogramm mit Vorwäsche und Extraspülen auf 60 Grad mit 1200 Umdrehungen.

Übrigens haben wir hartes Wasser und die Windeln sind trotzdem nicht hart, obwohl wir keinen Trockner haben. Man kann sie auch beim Abhängen einfach kurz in der Hand kneten.

Wie man seine erworbenen Windeln waschen kann, wusste ich dank der lieben Michelle von Stoffywelt! :) Bei Stoffywelt bekommt man zu seiner Bestellung eine ganz tolle Gebrauchsanweisung zu den passenden Windeln/ Einlagen/ etc. Bei Fragen kann man sich auch immer wieder an sie wenden. Diese „Anleitung“ hat mir ganz am Anfang super geholfen. Michelle dreht übrigens auch Videos auf Youtube zum Thema Stoffwindeln. Hier erklärt sie auch die verschiedenen Systeme.

So sieht unsere Wickeltasche aus:

DSC_0686

Nur ein wenig bunter als vorher und die Massen an Wechselbodys und Hosen sind nicht mehr nötig.

[Wickeltasche ist von BooPoo]

Wo (ver-) kaufe ich unsere Stoffwindeln?

Also bisher habe ich zu 80% bei  Stoffywelt bestellt. Als ich Fragen hatte fühlte ich mich dort am besten beraten. Trotz damals noch ganz frisch geborenem Baby hat mir Michelle sehr schnell auf meine Fragen geantwortet. Die anderen 20% sind vom Stoffwindelflohmarkt und direkt von einem Hersteller [in dem Fall war es LittleLamb]. Da nicht jedes System zu jedem Kind passt, habe ich auch schon ein paar Sachen in einem Stoffwindelflohmarkt verkauft.

Wer kann mich beraten?

Es gibt Stoffwindelberaterinnen, die man online finden kann! :)

Was bleibt noch zu sagen?

Ich habe den Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen verfasst. Fehler möge man mir verzeihen, ich bin nämlich kein Experte. :)

Wir haben unser System durch ein Paket mit verschiedenen Windeln gefunden.

Hinter den Kulissen hatte das Augustmädchen ihren Spaß:

DSC_0679

Advertisements

3 Gedanken zu “In Stoff gewickelt

  1. Hach Stoffwindeln sind bei mir son zwiespalt.
    Ich finde die so hübsch und für den Babypo sind sie wohl auch besser.
    Aber es klingt schon aufwendig und kompliziert, ich weiß einfach nicht ob das was für mich wäre.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s