Die U6

Heute war die U6 und diesmal waren wir bei der Kollegin unserer sonstigen Ärztin. Schon mal vorab: ich denke wegen ihr werden wir nur noch mittwochs Termine nehmen.

Das Augustmädchen hatte im Wartezimmer noch super Laune und spielte mit Bausteinen. Kaum waren wir im Untersuchungszimmer, ging die Welt für sie unter. Kooperation gleich Null, fand die Sprechstundenhilfe etwas doof und hat sich daher auch meiner Meinung nach vermessen. Gewogen wurde auch komischerweise mit Stoffwindel.

Dann kam die Ärztin, war sehr freundlich und M beruhigte sich ein wenig. Im Gegensatz zur anderen Ärztin ließ sie sich beim Abhören viel Zeit. Da machte das Augustmädchen erstaunlicherweise richtig gut mit. Die Ärztin wollte sicher gehen, keine falsche Diagnose zu stellen, bzw. die Diagnose wieder hervor zu holen.

„Ventrikelseptumdefekt und offenes Foramen ovale“

Es ist NICHTS dramatisches, mich ärgert nur, dass wir bei der letzten Untersuchung gesagt bekamen es sei weg. Es sei nichts mehr zu hören. Den Kontrolltermin im Dezember in der Kardiologie der Kinderklinik hätten wir trotzdem wahrgenommen.
Es wird sich sicher noch verwachsen.
Wenn nicht, ist es nicht so groß, dass man da schon was tun müsse. Beobachten schadet aber nicht. 

Die Ärztin ist mit dem Augustmädchen sonst von der Entwicklung her sehr zufrieden.

Bezüglich Gewicht… nunja. 11840g (Messung heute morgen zu Hause ohne Windel 11,5kg) brachte sie heute bei ca.79cm (Zappelndes brüllendes Kind. Ich komme da immer auf 80/81. Na egal…) auf die Waage. Sie trägt auch Kleidung in 86 und das passt.

Es sei okay und in ihrer Kurve, ABER sie müsse da nun schon was sagen, weil die Grundlage für Übergewicht ja nun geschaffen werden KÖNNTE.

Meinen Gesichtsausdruck könnt ihr euch vielleicht denken. Ich sehe da an 3 Hauptmahlzeiten und ein bis zwei Snacks nichts falsches. Manchmal hat sie nämlich auch einfach keinen Hunger. Stillen… Tzjoa nun. Das müsse ich selbst wissen. Die Aussage ist mir aber lieber als „Stillen sie ab, sie wird zu schwer.“ (Andere Ärztin)

Toll sei aber, dass sie alles vom Tisch mit isst.

Stoffwindeln waren ihr neu. Hätte M nicht so gebrüllt, hätte sie da sicher mehr Fragen gestellt. So war ihr nur wichtig zu wissen, wie heiß gewaschen wird und wie das Geschäft entfernt wird. Alles okay und ihre Haut sei super! Nichts gerötet, P* schön trocken. :)
Und sie würden sehr schön aussehen.

Geimpft wurde dann auch noch. Erinnerte mich mal wieder an Folter… :(

Jetzt schläft sie völlig erledigt hinten im Auto und wir stehen auf dem Parkplatz vorm Haus.

Advertisements

3 Gedanken zu “Die U6

  1. Mit dem Gewicht würde ich mich gar nicht verrückt machen! Meine Kleine hatte 2 Wochen vor ihrem Geburtstag bei der U6 9500g auf 71,5, ich durfte mir anhören: „Appetit muss ich nicht fragen das sieht man ja“ … Sie hat in der Woche angefangen zu laufen und jetzt ist sie schon viiieeel schlanker. Das regelt sich automatisch.

  2. Höre ich mich so an, als würde ich mich da verrückt machen? :)

    Niemals. Ich finde es totalen Schwachsinn.

    Schlimm finde ich, dass die dies ja nicht nur mir so sagen, sondern auch anderen Eltern, die sich das womöglich zu sehr zu Herzen nehmen und dann Angst bekommen.

  3. Die Sache mit dem Gewicht hatten wir ja auch bei der U6. Du erinnerst dich bestimmt man meine verunsicherung, wut und ärger. Ich werde heute noch sauer wenn ich daran denke >_<
    Das mit den Herzgeräuschen ist echr mega ärgerlich, aber zum Glück nicht so schlimm. Gut das ihr weiter ein Auge drauf habt :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s