12 von 12 im November

An jedem 12. eines Monats findet das Fotoprojekt ”12 von 12″ statt.

Du weißt nicht was damit gemeint ist? Dann klick hier!

Eine Liste aller TeilnehmerInnen findet ihr bei Frau Kännchen.

wpid-20151112_155232.jpg

Wie man sieht, hatte das Augustmädchen zum Frühstück rohe Kartoffel. Nein Quatsch… also eigentlich hatte sie Brötchen mit Butter, aber während ich die Küche aufräumte, sucht sie sich wohl einen Snack.

wpid-20151112_191151.jpg

Ich bekam eine „Entensuppe“. Glaube ich… vielleicht sollten die Enten nur baden? Genaues weiß man leider nicht.

wpid-20151112_191243.jpg

Da ihr alle schon fleißig Vorbereitungen für Weihnachten trefft, wollte ich mal mit den Geschenken anfangen. Das Augustmädchen durfte zum ersten mal mit Wasserfarben malen. Joa… sagen wir es mal so – die Farben wurden sehr flüssig. Wasser – Farbe – Anhänger – Wasser – Farbe – Anhänger – und immer so weiter. So wurde es etwas aquarelliger, als ich es geplant hatte, aber doch sehr hübsch!

wpid-img_20151109_160528.jpg

Auf der Suche nach einer neuen Hose für M fand ich die vermissten Playstati*n- CDs des Mannes. Die HÜLLEN hatte sie übrigens ganz ordentlich zurück in das vorgesehene Fach geräumt… nur die CDs waren „weg“. Nunja, jetzt sind sie wieder da. Sie freute sich und steckte sie wieder in die Hüllen. Irgendwie. Spielt ja eh niemand.

wpid-20151112_155546.jpg

Mittagsschlaf… selten, also sauge ich diese Momente so auf. Ich bleibe nach dem Stillen [jup… ich stille noch immer] einfach liegen und lese, höre Musik oder schlafe. Wenn ich einschlafe, schläft sie übrigens extra lange.

Heute musste ich sie aber wegen einem Termin wecken, meckermotzig wickeln, anziehen und mit Weintrauben zu dem Treffen im Erdgeschoss tragen.

wpid-20151112_165200.jpg

Wir schafften es dann pünktlich zum Bahnhof, um den Herzmann abzuholen! YAY!

 wpid-20151112_173302.jpg

Wir gingen dann noch in den „Russischen Laden“ und ich bin da immer etwas überfordert, was das Angebot angeht. M fand die Mascha- [und der Bär] Puppen und die Weihnachtsdeko super und wollte die Haferflockenpackungen umräumen.

wpid-20151112_174503.jpg

Eigentlich wollte ich ein Foto machen, auf dem sie die Treppen hoch steigt und sich dabei am Geländer fest hält, dies geht ihr aber noch zu langsam und sie krabbelt dann wieder nach zwei Stufen. Zu Hause gab es dann Abendessen, davon gibt es aber kein Bild.

wpid-20151112_190758.jpg

Es folgte das Abendprogramm – ich hatte Küchendienst und der Mann übernahm M. Wir wechseln uns da immer ab.

wpid-20151112_191202.jpg

Irgendwie waren wir aber eine Stunde zu früh bettfertig und so durfte sie noch spielen. Aktuell spielt sie gerne „Ich sammle mit dem Eimer Sachen ein, die ich mag und schleppe diese dann herum.“

wpid-20151112_193153.jpg

Das Wimmelbuch schauten wir auch noch an – entschuldigt meinen vollgefutterten Bauch. Danach ging es ins Bett… und es folgen 1,5 Stunden Meckermotz „Mama geh weg – Mama geh doch nicht weg“. Das Leben von Kleinkindern muss manchmal sehr frustrierend sein. Wenn man die Mama wegschubst, schubst man nämlich auch die Milch weg und das ist dann ein Dilemma, schätze ich.

wpid-20151112_220524.jpg

Ich schaue nun den Film „Alles steht Kopf“, welchen der Mann schon vor mir sah und meinte er hätte weinen müssen. Ich weinte tatsächlich schon nach den ersten Minuten.

Gute Nacht!

{Den Eintrag tippte ich nun innerhalb von 4 Stunden mit drölftausend Unterbrechungen. Okay, es waren nur drei.}

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s