Oh, du schöne Weihnachtszeit {Muttiple Choice}

Erinnert ihr euch noch an dieses aufregende Gefühl, wenn das erste Türchen des Adventskalenders geöffnet wird? Oder die Verwirrung, wenn die erste Kerze des Adventskranzes schon brannte, obwohl man noch kein Türchen öffnen durfte? Wann ist denn nun die Weihnachtszeit? In den Geschäften winkt sie uns schon gefühlt eine Ewigkeit entgegen. Es ist wie eine sehr lange Autofahr. SIND WIR BALD DAAAHAAAA?

 

Jetzt sind wir da. Die Weihnachtszeit hat am Sonntag begonnen und wer hat es irgendwie total verpennt und keinen Adventskranz besorgt? Ich. Nun ist es einfach nur die Kerze mit passender Zahl auf dem Jahreszeitenteller, welcher immer ein wenig „mit wächst“ und sich verändert.

DSC_0514

Dekoriert habe ich nachts irgendwann bis halb 1 mit einem sehr wachem Kleinkind, welches Garnrollen in die Nikolausteller sortierte und sich total über die vielen neuen Dinge und Lichterketten freute.

DSC_0512

Immerhin durfte ich die Adventskalender in Ruhe und allein in zwei anderern Nächten befüllen. Der Kalender des Mannes war schnell fertig…

DSC_0503  DSC_0435

…doch der zweite wurde gerade so für den 1.12. fertig und abholbereit. Meine Freundin freute sich sehr!!!

Da ich heute morgen dann s u p e r müde war, hätte ich FAST vergessen, mit dem Augustmädchen ihren Kalender zu öffnen. Meinen eignen hatte ich komplett vergessen und dachte erst daran, als ich Fotos machte.

DSC_0502  DSC_0511

Das Buch hat sie sich dann direkt in ihrer Kuschelecke angesehen und ich habe es ihr noch vorgelesen.

Wie lange hielten eure Kalender früher? Meistens öffnete ich kurz vor der Halbzeit alle Türchen aus Neugier, welches Motiv oder welches Spielzeug sich dahinter versteckte und machte sie dann, ohne die Schokolade zu essen, wieder zu. Für mich war dies dann nur „halb geschummelt“. Heutzutage vergesse ich den Kalender dann komplett? Verrückt!!! Skandal!!!

Wir haben schon vor ein paar Wochen angefangen, Geschenke zu basteln. Weihnachtsbaumanhänger aus Holz und Salzteig und im Spielkreis machten wir noch sehr hübsche Windlichter. Die Anhänger aus Holz zeigte ich schon mal hier und die aus Salzteig wurden leider nichts. Der Teig pustete sich etwas merkwürdig auf und zudem fand das Augustmädchen den Teig sehr blöd. Sie wollte ihn nicht mal richtig anfassen. Ich bin gespannt, wie sie das Plätzchenbacken am Wochenende finden wird.

DSC_0518

Die Schneemänner entstehen durch Handabdrücke und die kleinen Details kann man entweder mit einem feinem Pinsel, einem Zahnstocher oder auch mit einem Permanentmarker aufmalen. Mit dieser Technik werden wir wohl noch ein paar dunkle Weihnachtskugeln und weitere Gläser gestalten.

Zum Thema Geschenke – habt ihr schon alle? Wir definitiv nicht, bis auf die Geschenke für das Augustmädchen. Ein paar Kleinigkeiten, die sie vom Nikolaus bekommt, habe ich schon verpackt. Für die immer länger werdenden Löckchen bekommt sie eine neue Haarbürste, Haargummis und Spangen. Den Regenschirm bekam sie nun schon vorher, weil das Wetter es nicht anders wollte. Zu Weihnachten bekommt sie übrigens den großen Klangbaum.

DSC_0524 DSC_0526

Ursprünglich sollte der Nikolaus in den Spielkreis kommen, doch leider müssen wir an dem Tag zum Kardiologen. Sehr schade…

Die Weihnachtsmusik wurde natürlich auch schon eingeschaltet, dazu getanzt und mitgesungen. Zitat meiner Mutter „Du musst mir dringend sagen welche CDs das sind, von unseren alten werde ich langsam irre!“ Damit ist wohl entschieden, wer dieses Jahr das Musikprogramm entscheidet.

Was fehlt noch zum Weihnachtsglück?

Ein Weihnachtsbaum und eine Krippe! Beides haben wir noch nicht. Den Baum kaufen wir so um den 3. Advent und wird im Januar wieder eingepflanzt, da wir immer einen im Topf kaufen.

Die Krippe wollen wir nun Jahr für Jahr wachsen lassen. Diese war mir als Kind immer total wichtig. SO wichtig, dass ich mich irgendwann beschwerte, warum wir keine „Krippe zum Anfassen“ haben. Meine Brüder und ich versuchten damals, eine in Eigenregie zu basteln. Es klappte natürlich nicht so, wie wir uns dies dachten. Unsere Mutter nahm sich unser Anliegen aber zu Herzen und besorgte dann eine.

Schnee wäre auch noch sehr schön, aber kein Muss und dies lässt sich ja echt schlecht beeinflussen.

Nun gilt es noch, die Feiertage gerecht unter den Familien aufzuteilen.

Dieses Jahr wird das Augustmädchen den ganzen Trubel so richtig mit erleben. Es kommt mir vor, als sei es erst vor kurzem gewesen… 24.12.14 Raclette und ein Baby, welches stündlich gestillt werden wollte.

 

 

MUTTIpleChoice2

Dieser Beitrag entstand im Rahmen des Projektes “Muttiple Choice” – 6 Mamas -1 Thema, welches Ann-Kathrin {munchkinshappyplace} ins Leben rief.

Das Thema im Dezember lautet: Traditionen rund um das Weihnachtsfest 

Schaut unbedingt bei den anderen Mamas vorbei!

Montag: Ann- Kathrin {munchkinshappyplace Familientraditionen neu entdecken

Dienstag: Sarah {Mamagogik} Weihnachten 2.0 – Warum alte Traditionen den Neuen Platz machen müssen

Donnerstag: Ka {ich-und-du-und-duWichteln statt Geschenkeflut – So feiern wir Weihnachten

Freitag: Anja{gaensebluemchensonnenschein} Des kleinen Fräuleins Weihnachts-ABC

Samstag: Lea {Buntleben mit LeaTraditionen weitergeben

Advertisements

Ein Gedanke zu “Oh, du schöne Weihnachtszeit {Muttiple Choice}

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s